Die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) hat zum Ziel, die Öffentlichkeit und weltweiten Regierungen für die Unterstützung eines umfassenden, verifizierbaren Vertrags zur Ächtung und Abschaffung von Atomwaffen zu gewinnen. mehr

IFFF/WILPF

Die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit nationalen Sektionen in über 40 Ländern und allen Kontinenten dieser Welt. Die IFFF/WILPF besitzt Beraterstatus* bei verschiedenen Gremien der Vereinten Nationen (UN) mit einem internationalen Büro in Genf und einem New Yorker Büro, das sich vor allem der Arbeit der UN widmet.

WILPF ist die älteste Frauen-Friedensorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung mitten im ersten Weltkrieg 1915 in Den Haag richtet sie sich gegen alle Formen von Krieg und Gewalt. Sie war maßgeblich an der Gründung der Vereinten Nationen (UN) beteiligt. Die IFFF/WILPF beteiligt sich an internationalen Kongressen und Weltfrauenkonferenzen und setzt sich auf nationaler Ebene für ihre Ziele ein. Mehr über WILPF ›

Aktion Aufschrei

Bundesweite Veranstaltungstermine der Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel unter: http://www.aufschrei-waffenhandel.de/Veranstaltungstermine.69.0.html.

Neuigkeiten

20.03. 2017

Internationaler Tag gegen Rassismus in Köln, 21.03.

Am 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus.

Das „Kölner Forum gegen Rassismus“, dem verschiedene Organisationen und Initiativen aus Stadt und Zivilgesellschaft angehören, wie auch die AWO Mittelrhein e.V. , macht an diesem Tag darauf aufmerksam, wie notwendig das Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung ist. Machen Sie mit!

500 Angriffe auf Geflüchtete allein im letzten Jahr in Nordrhein-Westfalen, Stimmungsmache rechtspopulistischer Parteien gegen Einwanderer, Hetze in den sozialen Netzwerken, rassistische Kontrollen und immer noch zu viele offene Fragen zum NSU-Komplex werden zum Internationalen Tag gegen Rassismus ebenso zur Sprache gebracht, wie rassistische Kontrollen und antisemitische und homophobe Belästigungen auf der Straße. Setzen Sie mit uns ein Zeichen gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung!

Am 21. März 2017 findet von 15 - 18 Uhr in der Kölner Innenstadt vor der Antoniterkirche (Schildergasse 57) ein Programm mit Theater, Musik und Performance sowie vielen Möglichkeiten zur Information statt.

Unsere Thema Es treten u. a. auf: Projekte von SKM und IN VIA, die Theatergruppe Import/Export (Schauspiel Köln) und der Kabarettist Fatih Çevikkollu.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer.

Ich bitte zudem darum, fleißig über Facebook zu werben.
https://www.facebook.com/events/426698184331379/

Mit freundlichen Grüßen Mercedes Pascual Iglesias für das Kölner Forum gegen Rassismus und Diskriminierung

--------------------------------------------

Interesse am monatlichen Newsletter der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus ?
Abonnieren per E-Mail über: ibs(at)stadt-koeln.de I
nteresse am quartalsweise erscheinenden Bildungsmagazin Vielfalt? Abonnieren per E-mail vielfalt(at)awo-mittelrhein.de


Alle Meldungen